Wissensdatenbank
pronego > pronego Helpdesk > Wissensdatenbank

Event-ID 12 mit Quelle W32Time im Systemlog, Windows Zeit-Dienst für externen NTP-Server konfigurieren

Lösung

Der komplette Eintrag:

Ereignistyp: Warnung
Ereignisquelle: W32Time
Ereigniskategorie: Keine
Ereigniskennung: 12
Datum:  xx.xx.xxxx
Zeit:  xx.xx.xx
Benutzer:  Nicht zutreffend
Computer: Servername
Beschreibung:
Zeitanbieter "NtpClient": Dieser Computer ist für die Verwendung der Domänenhierarchie zum Ermitteln der Zeitquelle konfiguriert. Er ist aber der PDC-Emulator der Domäne, der erste Computer in der Gesamtstruktur. Daher gibt es keinen Computer oberhalb der Domänenhierachie, der als Zeitquelle verwendet werden kann. Es wird empfohlen, dass Sie entweder einen zuverlässigen Zeitdienst in der Stammdomäne konfigurieren oder den PDC manuell zur Synchronisierung der externen Zeitquelle konfigurieren. Andernfalls arbeitet dieser Computer als verbindliche Zeitquelle in der Domänenhierarchie. Wenn keine externe Zeitquelle konfiguriert ist, bzw. von dem Computer nicht verwendet wird, kann der NtpClient deaktiviert werden.


Ursache:

Dieses Ereignis tritt auf einem Domain-Controller mit PDC-Emulator auf, wenn der Zeitserver keine externe Quelle für die Zeitsynchronisation nutzt. Das ist in der Regel der Fall, wenn die Windows-Zeit Dienste auf dem Server nicht konfiguriert sind.

Abhilfe:

Abhilfe schafft die Konfiguration des Windows-Zeitdienstes für die Verwendung einer externen Zeitquelle (NTP) wie untenstehend beschrieben.


Konfigurieren des Windows-Zeitdienstes für die Verwendung einer externen NTP Zeitquelle

Gehen Sie folgendermaßen vor, um einen internen Zeitserver für die Synchronisierung mit einem externen NTP-Server zu konfigurieren:

 
  1. Ändern Sie den Servertyp in NTP.
    • Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Ausführen, geben Sie regedit ein, und klicken Sie anschließend auf OK.
    • Klicken Sie auf folgenden Unterschlüssel in der Registrierung:
      HKEY_LOCAL_MACHINESYSTEMCurrentControlSetServicesW32TimeParameters
    • Klicken Sie im rechten Bereich mit der rechten Maustaste auf Type, und klicken Sie dann auf Ändern.
    • Geben Sie im Feld Zeichenfolge bearbeiten unter Wert den Wert NTP ein, und klicken Sie auf OK.
  2. Setzen Sie AnnounceFlags auf 5.
    • Klicken Sie auf folgenden Unterschlüssel in der Registrierung:
      HKEY_LOCAL_MACHINESYSTEMCurrentControlSetServicesW32TimeConfig
    • Klicken Sie im rechten Bereich mit der rechten Maustaste auf AnnounceFlags, und klicken Sie dann auf Ändern.
    • Geben Sie im Feld DWORD-Wert bearbeiten unter Wert den Wert 5 ein, und klicken Sie auf OK.
  3. Aktivieren Sie NTPServer.
    • Klicken Sie auf folgenden Unterschlüssel in der Registrierung:
      HKEY_LOCAL_MACHINESYSTEMCurrentControlSetServicesW32TimeTimeProvidersNtpServer
    • Klicken Sie im rechten Bereich mit der rechten Maustaste auf Enabled, und klicken Sie dann auf Ändern.
    • Geben Sie im Feld DWORD-Wert bearbeiten unter Wert den Wert 1 ein, und klicken Sie auf OK.
  4. Geben Sie die Zeitquellen an.
    • Klicken Sie auf folgenden Unterschlüssel in der Registrierung:
      HKEY_LOCAL_MACHINESYSTEMCurrentControlSetServicesW32TimeParameters
    • Klicken Sie im rechten Bereich mit der rechten Maustaste auf NtpServer, und klicken Sie dann auf Ändern.
    • Geben Sie im Feld Zeichenfolge bearbeiten unter Wert die abzufragenden NTP-Zeitserver ein, und klicken Sie auf OK.

      Hinweis: Es kann eine durch Leerzeichen getrennte Liste von NTP-Servern angegeben werden.  Die aufgeführten DNS-Namen müssen jeweils eindeutig sein. Sie müssen ,0x1 an das Ende der einzelnen DNS-Namen anhängen. Wenn Sie nicht ,0x1 an das Ende der einzelnen DNS-Namen anhängen, werden die in Schritt 5 vorgenommenen Änderungen nicht wirksam.
  5. Wählen Sie das Pollintervall aus.
    • Klicken Sie auf folgenden Unterschlüssel in der Registrierung:
      HKEY_LOCAL_MACHINESYSTEMCurrentControlSetServicesW32TimeTimeProvidersNtpClient
    • Klicken Sie im rechten Bereich mit der rechten Maustaste auf SpecialPollInterval, und klicken Sie dann auf Ändern.
    • Geben Sie im Feld DWORD-Wert bearbeiten unter Wert den Wert TimeInSeconds ein, und klicken Sie auf OK.

      Hinweis: TimeInSeconds ist ein Platzhalter für die Anzahl der Sekunden zwischen den einzelnen Polls. Der empfohlene Dezimalwert ist 900. Dieser Wert konfiguriert den Zeitserver für ein Pollintervall von 15 Minuten.

      Hinweis: Dieser Eintrag gibt das spezielle Pollintervall in Sekunden für manuell konfigurierte Peers an. Wenn das Flag "SpecialInterval 0x1" aktiviert ist, verwendet W32Time dieses Pollintervall anstelle eines durch das Betriebssystem vorgegebenen Intervalls. Der Standardwert für Domänenmitglieder ist 3.600. Der Standardwert für eigenständige Clients und Server ist 604.800.
  6. Konfigurieren Sie die Einstellungen für die Zeitkorrektur.
    • Klicken Sie auf folgenden Unterschlüssel in der Registrierung:
      HKEY_LOCAL_MACHINESYSTEMCurrentControlSetServicesW32TimeConfig
    • Klicken Sie im rechten Bereich mit der rechten Maustaste auf MaxPosPhaseCorrection, und klicken Sie dann auf Ändern.
    • Klicken Sie im Feld DWORD-Wert bearbeiten im Feld Basis auf Dezimal.
    • Geben Sie im Feld DWORD-Wert bearbeiten unter Wert den Wert TimeInSeconds ein, und klicken Sie auf OK.

      Hinweis: TimeInSeconds ist ein Platzhalter für einen sinnvollen Wert, z. B. 1 Stunde (3600) oder 30 Minuten (1800). Der Wert, den Sie wählen, hängt vom Pollintervall, den Netzwerkbedingungen und der externen Zeitquelle ab.

      Hinweis: Dieser Eintrag gibt die größte positive Zeitkorrektur in Sekunden an, die der Dienst durchführt. Wenn der Dienst feststellt, dass eine größere Änderung erforderlich ist, protokolliert er ein Ereignis. (0xFFFFFFFF ist ein Sonderfall, bei dem immer eine Zeitkorrektur stattfindet). Der Standardwert für Domänenmitglieder ist 0xFFFFFFFF. Der Standardwert für eigenständige Clients und Server ist 54.000 (15 Stunden).
    • Klicken Sie im rechten Bereich mit der rechten Maustaste auf MaxNegPhaseCorrection, und klicken Sie dann auf Ändern.
    • Klicken Sie im Feld DWORD-Wert bearbeiten im Feld Basis auf Dezimal.
    • Geben Sie im Feld DWORD-Wert bearbeiten unter Wert den Wert TimeInSeconds ein, und klicken Sie auf OK.

      Hinweis: TimeInSeconds ist ein Platzhalter für einen sinnvollen Wert, z. B. 1 Stunde (3600) oder 30 Minuten (1800). Der Wert, den Sie wählen, hängt vom Pollintervall, den Netzwerkbedingungen und der externen Zeitquelle ab.

      Hinweis: Dieser Eintrag gibt die größte negative Zeitkorrektur in Sekunden an, die der Dienst durchführt. Wenn der Dienst feststellt, dass eine größere Änderung erforderlich ist, protokolliert er ein Ereignis. (-1 ist ein Sonderfall, bei dem immer eine Zeitkorrektur stattfindet). Der Standardwert für Domänenmitglieder ist 0xFFFFFFFF. Der Standardwert für eigenständige Clients und Server ist 54.000 (15 Stunden).
  7. Beenden Sie den Registrierungseditor.
  8. Starten Sie den Zeitdienst neu.
    Geben Sie folgenden Befehl an der Befehlszeile ein, um den Windows-Zeitdienst neu zu starten, und drücken Sie anschließend die [EINGABETASTE]:
    net stop w32time && net start w32time 

Artikeldetails
Artikel-ID: 30
Kategorie: pronego
Datum (hinzugefügt): 19.08.2009 10:29:59
Aufrufe: 1554

 
<< Zurück

Powered by Help Desk Software HESK™